Dag Hammarskjöld

Sein Tod, Vermächtnis, Vision - Ein Appell


Autoren: H.- Froehlich, Michael ; Amadé, Karl

EINFÜHRUNG
Der Tod eines Menschen verändert das Schicksal derer, die bleiben. Insbesondere der gewaltsame Tod eines Menschen ruft auf, Schicksalsänderungen durch eigenes Engagement, durch Empörung, durch Pertinenz mit zu gestalten. Dazu möchte dieses Buch in dreierlei Hinsicht beitragen:

Zum einen ist die Todesursache des von mörderischen Intrigen umwobenen, damals ranghöchsten Politikers in der Welt des kalten Krieges, bis heute nicht offiziell geklärt. Dies, obwohl in den letzten fünfzehn Jahren, und insbesondere auch seit den Recherchen im Rahmen der Kommission für Wahrheit und Versöhnung unter Desmond Tutu, zahlreiche, einander korroborierende Dokumente und Zeugenberichte aufgetaucht sind und tatsächlich noch auftauchen, die den bestrittenen Mord an Hammarskjöld zu belegen scheinen. Das soll hier in konzentrierter Zusammenschau der Fakten und Fragen gezeigt werden.
Zum anderen möge die Arbeit helfen, das Andenken an Dag Hammarskjöld lebendig zu erhalten, einem Politiker,, dessen diplomatisches Geschick und bedingungslose Einsatzbereitschaft die Staatengemeinschaft vor der militärischen Eskalation fundamentaler Widersprüche mehrfach bewahrt hat.
Nicht zuletzt widmen wir uns aber der politisch-ethischen Vision dieses Mannes und damit einem Gegenwartsproblem brennender Dringlichkeit vor dem Hintergrund krisengeschüttelter Finanzmärkte, neoliberaler Einkommensumverteilungen und einem, an der Konsensfähigkeit der Nationalstaaten scheiternden wirksamen Umweltschutz.

 

Produktsprache: Deutsch & Englisch
Seiten: ca. 100 S.
Einbandart: Paperback
Produktform B: Buch

ISBN: 978-3-905868-21-0

Preis: 9.90 EUR
Stück:
Produktübersicht
Keine Produkte im Warenkorb.

Währung wechseln